83339 Chieming
Hauptstrasse 27
Tel: (+49) 08664 - 310
Fax: (+49) 08664 - 317
83339 Chieming / Egerer
Goriweg 2
Tel: (+49) 08664 - 92 82 24
83355 Grabenstätt
Hauptstrasse 3
Tel: (+49) 08661 - 98 38 290
hallo@stumhofer.de
www.stumhofer.de
DE-ÖKO-006














FILM-PORTRAIT
Das Bayerische Fernsehen war 2 Tage in unserem Betrieb zu Gast und hat ein FIRMENPORTRAIT erarbeitet, das im Programm "Schwaben & Altbayern" am 26.02.2012 ausgestrahlt wurde. Die Arbeit des BR ehrt uns sehr.
Ergänzend zur Sendung wurde auch nachstehender Bericht veröffentlicht:

Qualitätsarbeit in siebter Generation - Die Bäckerei Stumhofer in Chieming
Bei Müller-Brot in Neufahrn dürfte auch nach Anmeldung der Insolvenz noch lange geschrubbt und poliert werden - nicht zuletzt am Image. Das Vertrauen vieler Kunden ist dahin, die Sehnsucht nach guten Lebensmitteln groß. Wir haben nach einem Bäcker gesucht, der diese Sehnsucht erfüllt - und sind im Chiemgau fündig geworden.

Seit Wochen ruht die Produktion bei Müller-Brot in Neufahrn, nachdem bekannt geworden war, dass Mäusekot und Ungeziefer in Backzutaten und Maschinen überhandgenommen hatten. Selbst nach intensiven Reinigungsarbeiten waren die Hygiene-Mängel noch nicht beseitigt.
Es geht auch noch anders
In vielen kleinen Bäckereien wie bei Helmut Stumhofer in Chieming dürfte es nicht so weit kommen: Denn 20 Prozent der Arbeitszeit, also 12 Minuten einer jeden Stunde, verbringen Stumhofer und seine Mitarbeiter dort mit Sauber-machen. Zudem ist jeden Samstag Großputztag - da rückt das ganze Team an, zerlegt die Maschinen in ihre Einzelteile und befreit sie von dem, was nicht hineingehört.
Tradition in Chieming
Die Bäckerei von Helmut Stumhofer, die es seit 1792 in Chieming gibt, wirkt wie ein Gegenbeispiel zu Müller-Brot bzw. zu Industrie-Bäckern im Allgemeinen. Stumhofer und seine Mitarbeiter produzieren alles selbst. Einen Großteil der Backzutaten kaufen sie in der Region. Chemische Zusatzstoffe und Teiglinge sind für sie tabu, Hygiene in der Backstube ist eine Selbstverständlichkeit. Aber Hygiene allein reicht natürlich nicht - Brot, Semmeln und Brezen müssen auch schmecken. Daher schaffen es bei Helmut Stumhofer nur die besten Zutaten in seinen Teig. Das Mehl kommt vom Biohof, keine fünf Kilometer von der Backstube entfernt, und auch die meisten anderen Zutaten sind aus der Region und ökologisch erzeugt.
Gefahr aus dem Discountereck
Doch die Discounter drücken mit ihren Aufbackwaren die Preise, das spürt auch Helmut Stumhofer immer deutlicher. Freilich könnte er billiger produzieren: Dazu müsste er nur - wie so viele andere auch - auf Fertigmischungen und tiefgefrorene Teiglinge setzen. Das käme für ihn jedoch nicht in Frage. Seiner Überzeugung nach gibt es nur eine Möglichkeit, seine Kunden dazu zu bringen, auch in Zunkunft bei ihm einzukaufen: Qualität!